Mittwoch, 7. April 2021

[Rezension] Das Schattenhaus

Tess Gerritsen - Das Schattenhaus
Herausgeber : Limes Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (27. April 2020)
Sprache : Deutsch
Broschiert : 384 Seiten
ISBN-10 : 3809027162
ISBN-13 : 978-3809027164
Originaltitel : The Shape of Night

Inhalt:
Ein unheimliches altes Haus, eine verschwundene Frau und ein dunkles Geheimnis, das tief in die Vergangenheit reicht ...

Nach einem tragischen Ereignis flüchtet Ava von Boston auf eine abgelegene Halbinsel an der Küste Maines. Dort mietet sie ein altes herrschaftliches Haus und hofft, endlich zur Ruhe zu kommen und Inspiration für ihr neues Buch zu finden. Obwohl das Haus zunächst düster und unheimlich wirkt, übt es doch eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie aus. Dann beginnt sie plötzlich seltsame Geräusche zu hören, und eines nachts glaubt sie eine schattenhafte Gestalt hinter den Vorhängen in ihrem Schlafzimmer zu sehen. Von den Dorfbewohnern erfährt sie von dem mysteriösen Verschwinden ihrer Vormieterin. Als Ava beginnt nachzuforschen, kommt sie hinter ein verstörendes Geheimnis, das verzweifelt gewahrt werden soll …

Tess Gerritsen ist neben den Stand-alones »Gute Nacht, Peggy Sue«, »Kalte Herzen«, »Roter Engel«, »Trügerische Ruhe«, »In der Schwebe«, »Leichenraub« und »Totenlied« auch die Autorin der erfolgreichen Thriller-Reihe um das Ermittlerduo Rizzoli & Isles.

Meinung: 
Die Food-Autorin Ava entschließt sich aus Boston weg zu gehen über den Sommer, um an einem ruhigem Ort in Ruhe an ihrem Buch, mit dem sie schon ewig in Verzug ist, zu arbeiten. Ihr Entscheidung fällt auf "Brodies Watch", ein wunderschönes Haus, oben auf einer Klippe mit Blick aus Meer. Ruhiger und perfekter kann es gar nicht sein. 

Zu Anfang hat sie ein ungutes Gefühl, als würde das Haus sie versuchen abzuwehren, doch als sie das Haus betritt ist alles anders und sie will einfach nur dort bleiben und die Zeit genießen. Abschalten von den Erlebnissen, die sie in Boston erlebt hat, Gedanken, die sie einfach nur verfolgen. 

Doch schnell merkt sie, dass mit diesem Haus etwas nicht stimmt. Merkwürdige Geräusche und Gerüche, die zwischendurch auftauchen. Auch ihr Kater Hannibal reagiert auf diese Momente. 
Das die Leute aus dem Dorf auch mit Skepsis reagieren, als sie erfahren wo sie lebt, macht ihr auch nochmal ein wenig zu denken. Und doch fühlt sie sich in dem Haus wohl. 

Das ändert auch nichts, als der Geist von Captain Brodie auftaucht und sich regelrecht intensiv um sie kümmert, ihr verspricht, dass ihr in diesem Haus nichts passieren wird. 
Da sie glaubt, langsam doch durchzudrehen, nimmt sie Kontakt zu Maeve auf. Diese ist Geisterjägerin. Eigentlich möchte Ava einfach nur eine Bestätigung haben, dass es diesen Geist wirklich gibt. Doch was Maeve da rausfinden, ist alles andere als harmlos. 

Auch die Tatsache, das ihre Vormieterin vermisst wird, keiner weiß wo sie ist, macht das ganze nicht einfacher. Als dann auch noch eine Leiche aus dem Meer gefischt wird, scheint alles aus dem Ruder zu laufen bei Ava. 

Spannend, fesselnd und neugierig machend, ist dieses Buch. Ich konnte es nur schwer aus der Hand legen und wollte einfach nur wissen, wie es weitergeht, was Avas Geheimnis war. Was so ales passiert ist und ob das Haus wirklich von einem Geist bewohnt wird. 

Tess Gerritsen hat wieder mal ein klasse Buch geschrieben. Es hat mich in seinen Bann gezogen, wie Baptain Brodie wohl Ava in den Bann gezogen hat. 
Von mir bekommt Das Schattenhaus 4 Schmetterlinge. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Über Kommentare freue ich mich natürlich sehr, aber ich muss sie vorher freischalten. Sie sollten auch angemessen und nicht beleidigend sein
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.