Mittwoch, 21. April 2021

[Rezension] Der Richter: Blutiger Rausch

Ben Elias - Der Richter: Blutiger Rausch
ASIN : B091DYRDL1
Herausgeber : Independently published (30. März 2021)
Sprache : Deutsch
Taschenbuch : 275 Seiten
ISBN-13 : 979-8722895240

Inhalt:
Man nehme eine gehörige Portion Alkohol, vermische diese mit der ein oder anderen halluzinierenden Medikation und vermenge das wiederum mit der Vorliebe für Gewalt und Prostitution - nicht gerade die beste Voraussetzung für einen Kriminalkommissar, aber vielleicht für einen Kriminalroman. Mit seinem Spürsinn, seiner beeindruckenden Aufklärungsquote, aber auch seinem majestätischen Auftreten ist Kriminalhauptkommissar Richter weit über die Grenzen der Stadt Köln hinaus bekannt. Er liebt die Frauen, den Alkohol und die ein oder andere aufputschende Medikation. Vielleicht ein wenig zu sehr. Ab und an vermischen sich halt mal Realität und Fantasie. Als gleich mehrere Prostituierte in Köln ermordet aufgefunden werden, gerät er selbst in den Fokus der Ermittlungen - seiner Ermittlungen. Denn auch seine Ex-Frau Susi wird Opfer eines Verbrechens. Richter würde nur zu gerne den Mörder seiner Susi zur Rechenschaft ziehen. Einzig: Er kannte alle Opfer und er kann sich verdammt nochmal selbst nicht erinnern, was er zur Tatzeit gemacht hat.

Meinung: 
Der Richter, Anders als jeder andere Kommissar, den man vielleicht kennt. 
Richter liebt Frauen, kippt sich regelmäßig Absinth rein und dazu nimmt er auch noch Tabletten, damit er schlafen kann. Ob das eine wirklich gute Kombination ist, sei mal dahin gestellt. Zumindest weiß man nie, was ist jetzt Realität oder was entspringt einfach seiner Fantasie. Und auch wir Lesen können das nicht immer sofort erkennen. 
Ganz aus dem Ruder läuft es dann für Richter, als er selber Verdächtiger wird in dem Fall um die ermordeten Prostituierten in Köln. Alle diese Opfer kennt er selber und er taucht auch noch auf einer Liste auf, die ihm zum Verhängnis werden könnte. 

Wenn ihr hier einen Kriminalroman der normalen Sorte erwartet, dann lasst die Finger davon, denn dieses Buch ist wirklich was ganz eigenes und irgendwie auf seine Art und Weise sehr speziell, was natürlich viel durch die Figur "Der Richter" kommt. Der Name macht übrigens im Laufe des Lesens immer mehr sinn, wie ich finde. 
Eine interessante Story, mit einem Interessanten Menschen. Ben Elias hat was ganz eigenes geschaffen. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und wenn man es wirklich so nimmt wie es ist, ist es ein gutes Buch. 

Von mir bekommt "Blutiger Rausch" 3 und einen halben Stern. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Über Kommentare freue ich mich natürlich sehr, aber ich muss sie vorher freischalten. Sie sollten auch angemessen und nicht beleidigend sein
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.