Donnerstag, 31. März 2022

[Rezension] Vergiss mein nicht

Kerstin Gier - Vergiss mein nicht 
Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER; 5. Edition (29. September 2021)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 480 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3949465006
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3949465000
Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter

Inhalt:
Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben … 

Meinung: 
Quinn, ein ganz normaler Junge, mit Spaß und Freude an Parcour. Dieses macht er gemeinsam mit seinem besten Freund Lasse. Doch dann passiert ein schrecklicher Unfall und er liegt eine ganze Weile im Koma und als er aufwacht, ist nichts mehr wie es mal war. Er sieht Dinge, die sich bewegen, obwohl sie sich nicht bewegen dürften... Er hört und irgendwie scheint alles anders zu sein. Selbst seine Psychologin, scheint irgendwie nicht richtig zu sein. 

Doch dann sieht er, als er wieder zuhause ist, einen Mann, den er auf der Party seines Besten Freundes gesehen hatte. Dieser hat ein Blauhaariges Mädchen verfolgt und nun steht er einfach vor seiner Türe? Was hat das ganze zu bedeuten? 

Dann haben wir auf der anderen Seite noch Matilda. Ein Mädchen, das zu einer Familie gehört, in die sie eigentlich gar nicht reinzupassen scheint. Das schwarze Schaf der Familie. Schon ewigkeiten verliebt in Quinn und jetzt hat sie die Chance ihm nahe zu sein. Sie hilft ihm, mit seinem Rollstuhl unterwegs sein zu können und so gehen sie gemeinsam auf die Reise um mehr über eine parallele Welt zu erfahren, lernen Leute aus dem Saum kennen. 
Doch nicht nur das, die beiden verlieben sich ineinander und strotzen allen Gefahren, bis Matilda ein kleiner Fehler beim schreiben einer Nachricht unterläuft. 

Ich hab mich so gefreut, wieder ein Buch von Kerstin Gier lesen zu können und muss sagen, der Schreibstil von Kerstin Gier hat mich wieder mal nicht enttäuscht. Gut durchdacht, gut und flüssig geschrieben und kleine Anspielungen zu einer ihrer Reihen gibt es auch - die ich ein klein wenig gefeiert habe *_*. 
Trotzdem hat mich die Story nicht so ganz packen können, wie ihre beiden anderen Trilogien, die ich regelrecht verschlungen habe. Die Idee hier ist wirklich mega klasse, aber irgendwie erfährt man noch viel zu wenig von dem Hintergrund. Deswegen kriegt "Vergissmeinnicht" von mir leider nur 3 Schmetterlinge. 



Dienstag, 15. März 2022

Ein kleines Lebenszeichen

Halli Hallo, 

ja ich weiß, hier ist aktuell nicht viel los. Es liegt ein wenig am März. Die Vorbereitungen für den Geburtstag der Maus sind im vollen Gange. 
Wir haben Familienzeit genutzt, da der Göttergatte verdammt viel Kurzarbeit hatte, im März.... Dementsprechend, sind die Dinge wie Lesen und Bloggen einfach mal ein wenig in den Hintergrund gerutscht. 

Und bisher sind wir hier auch alles gesund durch die Zeit gekommen, obwohl um uns rum sich einige mit dem bösen C. anstecken - einige haben nicht mal die Option in Erwägung gezogen, uns zu sagen, dass sie sich ansteckten, obwohl wir und die Kids kontakt hatten - aber ... toi toi toi. Ich hoffe, das bleibt jetzt alles auch erstmal so, bis der Geburtstag statt gefunden hat!!! 

Ich werde auch demnächst wieder versuchen, mehr zu bloggen, bei den Aktionen in der Woche wieder teilzunehmen und so. Schauen wir mal, wie sich das die nächsten Tage entwickelt. Diese Woche hat der Göttergatte Spätschicht, da liegt der Fokus natürlich auf die Maus. Aber wir werden sehen. 

Ich wollte euch nur wissen lassen, dass es mir gut geht und ich euch alle nicht vergessen habe. Hoffe ihr bleibt bei mir :)

Melle 


 

Montag, 7. März 2022

Montagsstarter 10/2022


 Hallöchen an diesem sonnigen Montag, 

hab mir nun einen Moment Ruhe mit Kaffee gegönnt, um den Montagsstarter auszufüllen. Die Maus musste heute schon mit mit ihr Zimmer aufräumen - doof wenn man nicht in die Kita kann, weil Studientag ist - und jetzt darf sie ein wenig TV schauen, bevor es nachher ein wenig raus geht. Aber nach der Aufräumaktion hat sie sich das verdient. 
Nun aber zum Montagsstarter, den ihr wie immer bei antetanni finden könnt :) 


❶ Erinnerungen sind was schönes und ich schwelge gerne mal in ihnen.

Heute scheint die Sonne und da das Kind keine Kita hat heute, wird sie gleich warm eingepackt und dann wird eine Runde spazieren gegangen.

❸ Ohne Smartphone geht... muss aber nicht.

❹ Es gibt Tage, die möchte ich am liebsten noch länger erleben und es gibt Tage, die von mir aus vorgespult werden könnten.

❺ Ich habe nun langsam wirklich genug von dieser blöden Kurzarbeit. Das ist ja noch unsicherer, als alles andere.... Und der Göttergatte ist da auch so.... unleidlich zwischendurch wegen.

Einen Urlaub dieses Jahr würde ich mich freuen. Aber mit der ganzen Kurzarbeit und dergleichen.... wird es wohl nur ein oder zwei Tagesausflüge geben, denn die Einschulung steht ja auch noch an.

❼ Diese Woche habe ich nicht viel geplant und außerdem steht/stehen aktuell nur der Schwimmkurs der Maus im Kalender.


Habt eine tolle Woche ihr Lieben. 
Melle 

Dienstag, 1. März 2022

Currently Reading 01-03-2022


 Huhu 

was für Nachrichten die letzten Woche. Coronazahlen gehen runter, dafür dreht Russland - besser gesagt ein Kerl in Russland - völlig ab und bringt Trauer, Angst und Schrecken über ein anderes Land und die Welt. 
Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll, was ich davon halten soll... Es ist schwer, diese Waage zu halten, mich weiter zu informieren und trotzdem gute Laune für die kleine Maus zu haben, die das ganze noch nicht richtig versteht. Nur ein wenig... Es schockiert wirklich sehr... 

Trotzdem bin ich die Woche ein wenig zum lesen gekommen.... Ablenkung oder so... 


Rückblick 

Tim Mälzer - Kitchen Impossible 
ein toller Eindruck in die Jahre von Kitchen Impossible, wenn auch teilweise sehr sehr kurz gehalten von Tim. Trotzdem auf seine typische Art und Weise, was mir wirklich Spaß gemacht hat, durch das Buch zu blättern und zu lesen. Dann noch die leckeren Rezepte dazu. :) 

Meine Rezension zum Buch findest du HIER 







Anke Elisabeth Ballmann - Das Faultier-Prinzip 
eine wirklich interessante Lektüre, wenn man sich mit diesem Thema einfach mal befassen möchte. Dazu wirklich interessante Vergleiche zum Faultier, die einen wirklich .. ja.. stutzig werden lassen können. Es hat mir wirklich gut gefallen, und ich denke über manch Situation doch nun ein wenig anders nach, in Bezug auf meine Tochter. 

Meine Rezension findest du HIER 






Currently Read 

Kerstin Gier - Vergiss mein nicht (049/480 Seiten)
Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …



aktuelle Meinung 

Ich kann noch nicht viel zu sagen. Aber bisher mochte ich die Bücher, die ich von Kerstin Gier gelesen habe, sehr und ich bin schon sehr gespannt, wie sich das alles noch entwickeln wird. Die ersten 49 Seiten habe ich jedenfalls schonmal regelrecht weg inhaliert. *lach*