Dienstag, 16. März 2021

[Rezension] Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Vorsicht Magisch

Lilly Labord - Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Vorsicht magisch
Herausgeber : Independently published (17. Mai 2019)
Sprache : Deutsch
Taschenbuch : 323 Seiten
ISBN-10 : 1099164273
ISBN-13 : 978-1099164279 

Inhalt:
Auf der Suche nach einer Stelle gerät Holly Miller an den geheimnisvollen Mr. Dalton. Er kann nicht nur Kaffeekannen schweben lassen, sondern offenbar auch andere magische Dinge vollbringen. Anfangs ist Holly fasziniert davon, die Aufträge eines Mannes auszuführen, der sich ihr nicht zeigt. Doch bald merkt sie, dass Mr. Daltons Welt gefährlich ist. Als die Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden magischen Zirkeln zunehmen, muss sie sich entscheiden, wohin sie künftig gehören will.Der Beginn einer zauberhaften Serie voll dunkler Magie, Verrat, aber auch unverbrüchlicher Freundschaft und wahrem Mut.

Meinung: 
2 Jahre hat sich Holly Miller um die Kinder ihrer Schwester gekümmert, als diese mit ihrem Mann beruflich ins Ausland musste. Gezahlt wurde ihr dafür eine wunderbare kleine Wohnung und das Überleben mit den Kindern. Doch jetzt wo die 2 Jahre vorbei sind, die Kinder nicht mehr bei ihr, steht sie kurz davor, die Wohnung aufgeben zu müssen, da sie einfach keinen Job findet. 

Doch dann lädt ihr Nachbar, als sie nach ihm sehen wollte, sie zum Kaffee ein. Sehen kann sie ihn nicht, nur hören. Und sie sieht, wie sich Dinge durch seine Wohnung bewegeben - schwebend. Es scheint wie Zauberrei. Wie nah sie an der Sache dran ist. 
Mr. Dalton - ihr Nachbar - bittet sie um Hilfe, da er einige Dinge noch zu erledigen hat, es aber in seiner Situation nicht in der Lage dazu ist. Das Gehalt, mehr als genug, wie Holly nach ihrem ersten Auftrag feststellt. 

Aber die Aufträge sind nicht "normal", denn sie scheint magische Dinge erledigen zu müssen, vorher viel mit Mr. Dalton dafür übend und schnell gerät sie in etwas hinein, das für sie eigentlich viel zu gefährlich ist. Oder gehört sie in diese magische Welt? 

Ein Kampf unter Magiern, ein Überlebenskampf wie es scheint. Und wieso kann Mr. Dalton nicht mehr so walten, wie er es vorher konnte. 

Eine leichte magische Reise, die wir gemeinsam mit Holly bestreiten. Ein wenig Witz, ein wenig Spannung und einfach eine tolle und leichte Geschichte für nebenbei. Mr. Dalton und Holly haben mir wirklich sehr die Zeit mit Freude vertrieben und auch die anderen Charaktere gefallen mir auf ihre Art und Weise sehr gut. 

Die Ich-Perspektive aus Holly Millers Sicht, hat mich hier ganz und gar nicht gestört und so konnte ich wirklich angenehme Lesestunden verbringen. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Über Kommentare freue ich mich natürlich sehr, aber ich muss sie vorher freischalten. Sie sollten auch angemessen und nicht beleidigend sein
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.