Mittwoch, 17. März 2021

[Rezension] Die Erfindung von Mittelerde

John Garth - Die Erfindung von Mittelerde
Herausgeber : wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG); 1. Aufl. Edition (24. Februar 2021)
Sprache : Deutsch
Gebundene Ausgabe : 208 Seiten
ISBN-10 : 3806242607
ISBN-13 : 978-3806242607
Originaltitel : The Worlds of J. R. R. Tolkien

Inhalt:
Orte, Mythen und Sprachen: Tolkiens Grundlagen für Herr der Ringe & Der Hobbit

Was sind die realen Vorbilder für die Schauplätze von Tolkiens Romanen? Inspiration fand der Schriftsteller in den Landschaften, Bergen und Wäldern Großbritanniens, aber auch in seiner südafrikanischen Heimat und auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs. Gestützt auf sein profundes Wissen über Leben und Werk Tolkiens identifiziert der mehrfach preisgekrönte Autor John Garth die Orte, die dem Schöpfer von Mittelerde als Anregung für das Auenland, Bruchtal oder die Höhlen von Helms Klamm dienten.

Zum Schmökern und Nachschlagen: das perfekte Geschenk für Tolkien-Liebhaber
Insider-Wissen für Fans: detaillierte Karten lassen den Leser auf Tolkiens Spuren wandeln
Außergewöhnlicher Text-Bildband mit mehr als 100 Illustrationen von Tolkien und anderen Künstlern
Unbekanntes Archivmaterial und spektakuläre Neuaufnahmen, die Mittelerde-Fans begeistern
Hintergrund-Infos zu Tolkiens Werk: detaillierte biografische, historische, geographische und sprachliche Analysen
Auf Tolkiens Spuren: eindrucksvolle Entdeckungsreise durch eine fantastische Welt

John Garths umfassende Recherchen laden in 11 Kapiteln dazu ein, Tolkiens beispiellosem Einfallsreichtum zu folgen, und zeigen, auf welch vielfältige Weise der Kult-Autor die Realität für seine kreativen Zwecke umwandelte. Die Erfindung von Mittelerde - Was Tolkien zu Mordor, Bruchtal und Hobbingen inspirierte macht Lust darauf, noch Unbekanntes in Mittelerde zu entdecken und weite Reisen in die Welt von Tolkiens Fantasie zu unternehmen! 

Meinung: 
Eine Reise auf den Spuren von J.R.R. Tolkien. Wo hat Tolkien seine Ideen und Inspirationen für die Welt um Mittelerde her? Wie kam er auf Charakter Ideen und auch so, wie hat dieser Mann gelebt und was hat ihn zu dem ganzen gebracht? 

Einiges davon erfahren wir in "Die Erfindung von Mittelerde". John Garth hat sich auf die Spurensuche begeben und hat darüber ein Buch verfasst, das für jeden, der sich mit Mittelerde befasst, sehr interessant sein kann. 
Wir lernen sogar ein wenig was über J.R.R. Tolkien selbst kennen, wie er aufgewachsen ist, was er so erlebt hat und da fangen schon die ersten Ideenfindungen von ihm an, für Geschichten. 
Menschen, denen er begegnet ist, Erfahrungen in seinem Leben, die er so auch ein wenig verarbeitet hat und mit in die Geschicht hat einfliessen lassen. 

Zu diesem ganzen Wissen, kommen auch noch ganz tolle Illustrationen, Bilder. Ein tolles Nachschlagewerk, das ich jedem Mittelerde Fan wirklich ans Herz legen kann. Jedoch sollte man wissen, das es kein Unterhaltungsbuch auf diese Weise ist, denn es ist sehr erklärend/wissenschaftlich verfasst und doch alles wunderbar gut zu verstehen. Ich hab einiges an neues Wissen über das ganze drum herum in mich aufsaugen können, was mich freut. 
Die Qualität des Buches ist auch mehr als gut. Stabile Seiten, ein wirklich toller und hochwertiger Einband. Es fühlt sich verdammt gut an, es in der Hand zu haben, auch wenn es dadurch natürlich auch ein gewisses Gewicht hat. Aber damit konnte ich ziemlich gut umgehen.

Von mir bekommen diese wunderbaren 208 Seiten verdiente 5 Schmetterlinge. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Über Kommentare freue ich mich natürlich sehr, aber ich muss sie vorher freischalten. Sie sollten auch angemessen und nicht beleidigend sein
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.