Montag, 6. April 2020

[Rezension] Someone Else

Laura Kneidl - Someone Else
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: LYX; Auflage: 2. Aufl. 2020 (27. Januar 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736311214
ISBN-13: 978-3736311213
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Inhalt:
Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert?

Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby - die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt ...


Meinung:
In Someone Else begleiten wir diesmal Maurice, auch genannt Auri und Cassie. Die beiden leben seit mittlerweile 2 Jahren zusammen in der WG. Anfangs noch gemeinsam mit Julia, doch da dieser mit Micah zusammengezogen ist nachdem die beiden im ersten Band zueinander gefunden hatten, sind Cassi und Auri allein in der Wohnung geblieben. Die Suche nach einem neuen Mitbewohner hat sich nach einigen Überlegungen erledigt. 

Viele Gemeinsamkeiten haben die beiden. Darunter fallen unter anderem die Liebe für Herr der Ringe und andere Bücher, sowie das LARP und Cosplay. doch es kommen immer wieder Probleme auf, denn diese Leidenschaft versteckt Auri am liebsten und damit verletzt er Cassi immer wieder aufs neue. 

Selbst als die Beiden langsam zueinander finden - obwohl beide schon lange ineinander verliebt sind - schafft es Auri Cassi wieder von sich zu stoßen, indem er wieder ihre gemeinsame Leidenschaft und ihr gemeinsames Hobby verleugnet. Und das nicht nur vor den Teamkollegen beim Football spielen. 

auch dass sie gemeinsam mit Micah und Julian auf die ScaFiCon fahren erzählt er kaum jemandem und das obwohl die beiden genau an diesem Wochenende noch intensiver zueinander finden. 
Ein stetiges hin und her begleitet die beiden und sie versuchen um eine Beziehung zu kämpfen, doch immer wieder geschehen Dinge, die vor allem Cassie verletzten. 

Ob sie am Ende zueinander finden oder nicht, das müsst ihr nun wirklich selber lesen, denn ich möchte doch nicht das ende verraten. Aber fakt ist. Someone Else ist eine wirklich niedliche Story, wenn auch manchmal ein wenig ein Augenverdrehen dabei, weil Cassi schon wieder was nicht so ganz in den Kram gepasst.  hat. Aber das war ein punkt über den ich im großen und ganzen wirklich hinweg sehen konnte. Eine wirklich herrlich schöne Story von 2 tollen Charakteren. 

Aber nicht nur, dass die beiden ihre gewissen Probleme haben, um zueinander zu finden. In diesem Buch wird auch ein wenig der Rassismus hervorgehoben, weil Auri dunkelhäutig ist und Cassie hellhäutig. Welche Schwierigkeiten die Beziehung und auch Auri damit haben, wird auch immer wieder mal gezeigt, was ja leider heutzutage immer noch nicht vorbei ist, der Rassismus. 

Es hat wieder sehr Spaß gemacht das Buch von Laura Kneidl zu lesen und würde es immer wieder tun. Auf den dritten Teil freue ich mich schon jetzt, wenn er rauskommt. Das soll aktuell am 16. Oktober 2020 sein. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Über Kommentare freue ich mich natürlich sehr, aber ich muss sie vorher freischalten. Sie sollten auch angemessen und nicht beleidigend sein
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.