Dienstag, 2. Juli 2019

Gemeinsam lesen #318

Hey ihr lieben,

es ist wieder Dienstag und das bedeutet, es ist wieder Zeit, für "Gemeinsam lesen". Eine Aktion die bei den Schlunzenbüchern zu finden ist.
Schauen wir doch mal, welche 4. Frage sie diese Woche für uns haben. :)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese zur Zeit "Eiskalter Hund" von Oliver Kern und bin auf Seite 45

Inhalt:
Fellinger ist ein kerniger Typ: Grantelig und geradeaus. So, wie die Leute eben sind. Dort, wo er lebt. In einer Kleinstadt im Bayerischen Wald. Fellinger wollte immer Polizist werden. Hat nicht geklappt. Sein Knie. Und überhaupt. Jetzt ist er Lebensmittelkontrolleur. Eines Tages beschwert sich ein anonymer Anrufer über das chinesische Restaurant im Bezirk. Vor Ort stellt Fellinger fest, dass die schwarze Soße eklig, aber unbedenklich ist. Ganz anders sieht es da im Kühlhaus aus. Dort hängt ein toter Hund am Haken. Heikel wird die Sache, als sich herausstellt, dass die Halterin verschwunden ist. Fellinger fängt an zu ermitteln … und hört nicht mehr auf!

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Auf halbem Weg die Hauptstrasse entlang osteinwärts kommt mir die Bedienung vom Kellerwirt entgegen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich bin wirklich sehr gespannt auf dieses Buch. Die ersten knappen 40 Seiten gab es schon so manchesmal was zum schmunzeln., ABer wahrscheinlich nur, wenn man auf so einen Humor steht und auf sowas klar kommt *lach*
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie das ganze noch weiter gehen wird. :)

4. Welches ist dein Buchhighlight des ersten Halbjahres 2019?
DAs kann ich ganz klar und schnell beantworten, denn es hat mich von Anfang an fasziniert und schwirrt auch jetzt noch immer in meinem Kopf rum...
Ich hab zu diesem Buch noch keine Rezension geschrieben, weil ich zu dem  Zeitpunkt als ich das Buch beendet hatte, den Blog noch nicht wieder aufleben lassen habe.
Aber dieses Buch hat mich wirklich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich hab so viel über Michelle, Barack und ihre Kinder, ihre Familien kennenlernen dürfen und das mit einer wunderbaren Art und Weise, von Michelle Obama niedergeschrieben, dass es einfach nur Spaß machte es zu lesen... Ich kann es wirklich empfehlen, dieses Buch zu lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Inhalt des Buches: 
Die kraftvolle und inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der USA

Michelle Obama ist eine der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als erste afro-amerikanische First Lady der USA trug sie maßgeblich dazu bei, das gastfreundlichste und offenste Weiße Haus zu schaffen, das es je gab. Sie wurde zu einer energischen Fürsprecherin für die Rechte von Frauen und Mädchen in der ganzen Welt, setzte sich für einen dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben ein und stärkte außerdem ihrem Ehemann den Rücken, während dieser die USA durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns noch ein paar lässige Dance-Moves, glänzte beim „Carpool Karaoke“ und schaffte es obendrein auch, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien.

In diesem Buch erzählt sie nun erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin und leitende Angestellte, von der nicht immer einfachen Zeit als berufstätige Mutter sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und dem Leben ihrer Familie im Weißen Haus. Gnadenlos ehrlich und voller Esprit schreibt sie sowohl über große Erfolge als auch über bittere Enttäuschungen, den privaten wie den öffentlichen. Dieses Buch ist mehr als eine Autobiografie. Es enthält die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, deren Geschichte uns zeigt, wie wichtig es ist, seiner eigenen Stimme zu folgen.



Damit sind wir auch schon am Ende von gemeinsam lesen. Was war euer Buchhighlight im ersten Halbjahr 2019? Was lest ihr aktuell?

Melle

Kommentare:

  1. Hey Melle :)

    Dein aktuelles Bch kenne ich noch nicht, wäre aber wahrscheinlich auch nicht meins. Mit Humor tue ich mich immer ein bisschen schwer^^ Ich wünsche dir aber noch viel Freude beim lesen :D

    Dein Highlight kenne ich vom sehen her. Biografien sind nicht so meins, deswegen habe ich es mir nie näher angeschaut.

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      ich bin eigentlich auch kein Fan von Biografien, aber bei dieser musste ich einfach .. und ich hab es wirklich nicht bereut. Es ist doch irgendwo anders, als die Biografien, die ich sonst so gelesen habe, die sonst gern mal "trocken und langatmig" waren. :)

      Melle

      Löschen
  2. Hallo :)

    dein Halbjahreshighlight reizt mich auch sehr, denn ich finde die Frau genauso sympatisch und authentisch wie du.
    Ab und zu lese ich auch gerne Biografien.
    Mal schauen, wann ich es in der Bibliothek mal abgreifen kann.:D

    hier geht es zu meinem heutigen Beitrag:
    https://www.blogbuchstabenzauber.de/2019/07/02/gemeinsam-lesen-14/

    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen

Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Über Kommentare freue ich mich natürlich sehr, aber ich muss sie vorher freischalten. Sie sollten auch angemessen und nicht beleidigend sein
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.